Internet Ratschläge für Eltern

Kinder gehen heutzutage ganz selbstverständlich mit den digitalen Medien um. Das ist sogar notwendig im Hinblick auf die berufliche Situation im späteren Leben der Kinder.Internet Ratschläge für Eltern Damit ein sicherer Umgang der Kinder im Netz möglich ist, müssen die Eltern von Anfang an die Kinder bei den Aktivitäten im Internet begleiten. Deshalb ist es wichtig, den Kindern von klein auf klare Regeln aufzuzeigen. Diese müssen unbedingt mit den Kindern zusammen abgesprochen werden. Dies vermeidet Streit und Konflikte. Es sollten beispielsweise Regeln über die Nutzungszeiten des Internets für die Kinder gestellt werden. Je jünger die Kinder sind, desto geringer sollten die Zeiten sein, in denen sich Kinder am Computer befinden. Bei älteren Kindern empfiehlt es sich, die Zeiten zu erweitern. Ältere Kinder verfügen über ein höheres Aufmerksamkeits-Pensum und wollen auch einmal mit ihren Freunden chatten. Das Internet benutzen ältere Kinder auch, um gestellte Schulaufgaben gut lösen zu können. An manchen Schulen werden sogar die Hausaufgaben per Email verschickt. Die digitale Vernetzung bringt also nicht nur Nachteile, sondern kann bei kontrolliertem und sicheren Umgang auch vorteilhaft sein.

Kinder am Computer unterstützen

Es gibt einige Regeln, die Eltern beim Umgang ihrer Kinder am Computer beachten sollten, zum Beispiel:

  • Begleitung der Kinder bei den ersten Besuchen ins Internet
  • Interesse für die Netzaktivitäten der Kinder zeigen
  • Hilfestellungen geben
  • praktische Tipps geben (zum Beispiel beim Einrichten einer Startseite)
  • aktives Vorgehen gegen problematische Inhalte im Netz (Internet-Beschwerdestellen nutzen oder Meldung an Dienstanbieter).

Damit es nicht erst zu Gefahren für Kinder im Internet kommen kann, sollte ein präventiverer Schutz angeboten werden.

Das Hineinwachsen jüngerer Kinder in die Medienwelt unterstützen

Eltern müssen ihren Kindern beim Einstieg und den Umgang mit dem Internet helfen. Die jüngeren Kinder lernen zwar sehr schnell, schauen sich aber auch sehr viel ab. Sitzen die Eltern selbst sehr lange am Computer, gehört dies für die Kinder zur normalen Freizeitgestaltung in der Familie dazu. Die Vorbild-Funktion der Eltern ist also enorm wichtig und nicht zu unterschätzen. Eltern sollten ihre Kinder beim Herantasten an die digitale Medienwelt begleiten. Vor allem Kinder im Vor- und Grundschulalter sollten durch die Eltern nur ein überschaubares Angebot an Spiel- und Lernwebseiten erhalten. Diese können nach einer Zeitabsprache immer wieder durch die Kinder angesteuert werden.

Einrichten eines Benutzerkontos und einer Startseite

Zum sicheren Umgang im Internet gehören:

  • ein eigenes Benutzerkonto mit eingeschränkten Zugriffsrechten für die Kinder einrichten
  • Browser kindgerecht einstellen
  • eine Suchmaschine für Kinder auswählen
  • Lieblingsseite der Kinder als Startseite auswählen oder Startseite nach den Interessen der Kinder zusammenstellen
  • Begrenzung der Anzahl an Webseiten für jüngere Kinder
  • ausgewählte Webseiten im Browser zu den Favoriten- bzw. Lesezeichen hinzufügen
  • Positivlisten erstellen, damit Eingabefehler vermieden werden
  • zusammen mit den Kindern interessante Links sammeln
  • werbefreie Seiten auswählen
  • Auswahl bei höherem Alter der Kinder umfangreicher gestalten, aber immer überprüfen.

Kindersuchmaschinen nutzen

Es gibt spezielle Suchmaschinen für Kinder im Internet. Besonders für Kinder im Grundschulalter ist es ratsam, solche Kindersuchmaschinen zu nutzen. Die Eltern können nicht immer mit am Computer neben ihren Kindern sitzen. Dennoch birgt es einige Erfahrungen, wenn Grundschulkinder die Suchmaschinen der Erwachsenen nutzen dürfen. Es kann dann sehr leicht geschehen, dass die Kinder auf Seiten gelangen, die verstörende oder gefährliche Inhalte anbieten. Durch die Kindersuchmaschinen lernen die Kinder ebenso schnell das Suchen und Recherchieren kennen, kommen aber nicht mit gefahrvollen und problematischen Suchergebnissen in Berührung. Besonders Nachrichten, Rezepte, Kinderthemen, Informationen und Spiele werden durch Kindersuchmaschinen angeboten.

Datenschutz gewährleisten

Datenschutz gewährleisten
Die Herausgabe privater Daten durch die Kinder sollte sehr sparsam passieren. Die Eltern müssen ihre Kinder darüber aufklären, dass es wichtig ist, nicht alles von sich preiszugeben. Eltern sollten dabei den Vergleich zum wirklichen Leben verwenden. Welches Kind erzählt einem Fremden schon, wo es wohnt, wie es heißt oder welche Hobbys es hat. Genauso wichtig ist ein sicherer Umgang mit den Daten im Internet auf den Webseiten der Kinder. Bei manchen Gewinnspielen, Klingelton-Abonnements oder Hausaufgabenseiten werden die persönlichen Daten verlangt. Bevor diese durch die Kinder eingegeben werden, sollten sie ihre Eltern fragen. Dies muss vorher genau durch die Eltern mit den Kindern ausgemacht und besprochen werden.

Sicherer Umgang in sozialen Netzwerken

Besonders jüngere Kinder sollten sich nur in moderierten Chats aufhalten. Diese Chats können die Eltern zusammen mit ihren Kindern aussuchen. Die Vorteile der moderierten Chats liegen auf der Hand:

  • Vorhandensein einer Chat-Aufsicht
  • Verhinderung diskriminierender und beleidigender Beiträge
  • Verhinderung sexueller Belästigung
  • Finden gleichaltriger Gesprächspartner mit ähnlichen Interessen.

DSL Preisvergleich


Neben einem Kabelanschluss ist die beste Möglichkeit, schnelles Breitbandinternet zu nutzen, die DSL-Verbindung. Ohne einen DSL-Preisvergleich ist es jedoch sehr schwierig, den wirklich günstigsten Vertrag abzuschließen, der gleichzeitig die eigenen Ansprüche perfekt abdeckt. Durch einen Vergleichsrechner werden diese Arbeitsschritte deutlich erleichtert – und länger als einige Minuten dauert dieser Vorgang ebenfalls nicht.

Handy-Tarifvergleich

Nicht nur die Telefone und das Internet spielen in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Unter dem Eindruck der Kommunikation, die in der mobilen Welt eine Rolle spielt, wird auch der Handyanbieter Vergleich besonders wichtig sein. Allerdings muss man sich auch auf die Suche nach den besten Angeboten für diese Welt machen. Die Tarife für Handys sind umfangreich und kompliziert. Daher ist der Handyanbieter Vergleich so wichtig, um sich hier einen Überblick zu verschaffen.

zum Handy-Tarifvergleich

Aktuelle Ratgeber

Datenschutz im Internet – Elterntipps
Datenschutz im Internet – Elterntipps

Im Zeitalter der sozialen Netzwerke, wie Facebook, Instagram oder WhatsApp, wollen sich Kinder und Jugendliche mit ihren Freunden austauschen. Sie möchten mit dazu gehören und posten selbst Inhalte.

Internet Ratschläge für Eltern
Internet Ratschläge für Eltern

Kinder gehen heutzutage ganz selbstverständlich mit den digitalen Medien um. Das ist sogar notwendig im Hinblick auf die berufliche Situation im späteren Leben der Kinder.

Was ist Fax Over IP?
Was ist Fax Over IP?

Um ein Fax über einen analogen Anschluss oder einen ISDN Anschluss zu versenden, wird im sog. Sprachkanal das T.30-Protokoll benötigt.

Aktuelle Internet-News

Internetanbieter im Test 2017 – die besten DSL-Anbieter im Vergleich
Internetanbieter im Test 2017 – die besten DSL-Anbieter im Vergleich

Vergleich Internetanbieter – Die Wichtigkeit einer schnellen Internetverbindung DSL wird immer bedeutender

Alle Internetanbieter im Vergleich: Wer bietet die besten Tarife?
Alle Internetanbieter im Vergleich: Wer bietet die besten Tarife?

Das Angebot an Internettarifen ist ungefähr so groß wie das Internet selbst. Und ebenso weit verzweigt und undurchsichtig.

Preisvergleich für Internetanbieter: Was wir für Sie tun können
Preisvergleich für Internetanbieter: Was wir für Sie tun können

Wissen Sie auf Anhieb, worauf es bei einem guten Vertrag über DSL und Internet ankommt? Müssen Sie auch nicht, denn unser Preisvergleich für Internetanbieter in Kooperation mit Check24 übernimmt das für Sie.